Donnerstag, 5. Juli 2012

Assoziation 2012: *Sommer* oder: der Klimageräte-Nepp

Hallo ihr Lieben!

Diese Woche heißt die Assoziation 2012 bei der Krümelmonster AG: Sommer.

Und weil es mich gerade so beschäftigt und wirklich gut zum Thema passt, kommt diesmal ein Erfahrungsbericht... gleich werdet ihr wissen, warum ich den Beitrag auch "der Klimageräte-Nepp" genannt habe.

So heiß wie in den letzten beiden Wochen, fast ganz ohne Abkühlung in der Nacht, war es unserer Meinung nach schon lange nicht mehr im Sommer hier bei uns in Niederösterreich. Die Tage bestehen aus schwitzen, schwitzen und nochmals schwitzen... und nicht schlafen können. Daher haben wir beschlossen: ein Klimagerät muss her!

Im Internet recherchiert, dann ging es auch gleich los zum Händler (30 km weiter), wo laut Onlineshop noch Geräte (unter anderen auch jenes, das wir uns ausgesucht haben/ich mir eingebildet habe) verfügbar sind. Im Geschäft angekommen drehen wir eine Runde. Es gibt im Schauraum Staubsauger, Mixer, Fernseher, Espressomaschinen... aber Klimageräte? Keine Spur von denen. Dann ein Lichtblick! Für eine andere Kundschaft wird soeben ein Klimagerät durch den Verkaufsraum gekarrt und in deren Auto verladen. Gespannt warten wir, dass wir am Verkaufspult drankommen. Jetzt bekommen wir sicher eine gute Beratung und dann auch unser Traum-Klimagerät ins Auto geladen. Sündteuer, aber echt doppelt und dreifach cool *zwinker. Aber weit gefehlt! Der Verkäufer sagt uns auf unsere Anfrage bzgl. ein paar Einzelheiten zu den beiden in der engeren Auswahl stehenden Geräte zwei, drei genervte Sätze. Dazwischen muss er sich gemeinsam mit einem anderen Kollegen um einen Kunden kümmern, der Staubsaugerbeutel kaufen will... klar! Verstehe ich! Die kosten sicher 20 Euro und sind damit eh nur 50 Mal billiger als unser Klimagerät, da kann man den schon bevorzugt behandeln!  Schon da denke ich mir... lassen wir es! Raus aus dem Geschäft und das Weite suchen! Aber im Hinterkopf schwingt mit, dass das der einzige Händler ist, der das Teil lagernd hat... und wir wollen es unbedingt mitnehmen, damit wir bald ruhig schlafen können. Na gut... ist ja egal... ist sicher die Hitze, dass der Verkäufer derart unfreundlich ist. Wir bestellen das Gerät. Er schaut in den Computer... es ist keines da! Hä? Wir haben doch aber im Onlineshop geschaut und da waren noch einige lagernd... na, eines ist für einen Kunden reserviert, eines ist beschädigt geliefert worden und das andere wurde zufällig gerade vorhin für einen Kunden ausgetauscht, weil es defekt war. Aha! Na gut... wann kommt die Nachlieferung? Morgen, spätestens übermorgen. Wir beißen in den sauren Apfel und bekommen eine Reservierungsbestätigung mit. Das war am Montag. Dienstag... der versprochene Anruf kommt nicht. Wir rufen dann beim Händler an, hängen 10 Minuten in der Warteschleife bis man unseren Anruf gnädigerweise entgegen nimmt. Die Lieferung ist gerade erst gekommen, hören wir (um 17 Uhr?!), aber uns wird gleich bescheid gegeben, ob unser reserviertes Gerät auch dabei ist. Auf den Anruf warten wir wieder umsonst. Wieder einen Tag später- also gestern - mittags versuchen wir wieder unser Glück. Es geht sogar relativ schnell jemand zum Telefon, der sich wundert, dass wir noch nicht verständigt wurden (seeeeehr verdächtig!), aber der zuständige Kollege ruft zurück. Das tat er dann auch... was soll ich euch sagen... ein rosa Elefant ist ganz zufällig vom vorbeifahrenden Zirkus-Lkw gefallen und direkt auf der Palette mit den gelieferten Klimageräten gelandet. Das war natürlich nicht das, was uns der Typ erzählt hat, aber im Endeffekt ist es auch egal, was hier steht, es wäre sowieso nicht die Wahrheit. Und um dem noch eins draufzusetzen, will uns der dann auch noch das viel leistungsschwächere Gerät um den wohlgemerkt selben Preis (?!!!!) wie für unser Wunschgerät andrehen. Weil das hat der rosa Elefant zufällig nicht getroffen! Ihr könnt euch lebhaft vorstellen, wie unsere Antwort gelautet hat, oder?!
Falls ihr euch fragt, bei welchem Laden ihr im Bedarfsfall rosane Elefanten sehen könnt, dann kann ich euch nur den EP:Köck in 1230 Wien empfehlen! Wir werden dieses Geschäft jedenfalls zukünftig meiden wie der Vampir den Knoblauch!

Na super... drei Tage unnötig verloren! Was nun? Wir surfen im Internet und bestellen nun doch online... ich hoffe, das Teil kommt morgen bei uns an! :)

Aber die unendliche Geschichte mit den Klimageräten hat noch kein Ende gefunden... heute vormittags im Büro war es derart unerträglich heiß, dass wir uns entschlossen haben, dem Werbeflyer zum nächsten Bauhaus zu folgen und dort eines von den angepriesenen Klimageräten zu besorgen. Irgendeines, Hauptsache wir können wieder halbwegs konzentriert arbeiten. Also rein ins Auto und ab nach Wr. Neustadt zum Bauhaus. Gleich im Eingangsbereich sind einige Ventilatoren. Wir schauen uns weiter um... Klimageräte? Nirgends zu finden. Ich wende mich an eine Verkäuferin, umringt von weiteren Kunden, die auch auf der Suche nach einem Klimagerät sind, und bekomme mitteilt, dass alle Geräte ausverkauft sind. Die seien wie warme Semmeln weggegangen, schon vor dem Versand der Werbung. Aber um 13 Uhr wäre eine Vorführung von Klimageräten, wo noch welche mitgeliefert würden, das wäre die einzige Chance, an welche zu kommen. Ich suche meinen Schatz, der zwischenzeitig eine Runde im Bauhaus dreht, um ihm die Info weiterzugeben. Und wo finde ich ihn? Vor einer Palette, die noch mit Folie eingepackt ist, und drauf sind 5 Klimageräte. Hm?! Wollen uns auch die vera...?! Was ist da los? Diesmal zieht mein Schatz los, um die Bauhaus-Leute zu interviewen. Die Antwort, die wir bekommen, ist mehr als ärgerlich und für uns absolut unverständlich: Die Geräte sind für die Vorführung zu Mittag. Die können sie jetzt nicht verkaufen! Geht`s noch?!!! Veräppeln kann ich mich selber auch! Wahrscheinlich kosten die Geräte dann nach der Präsentation aufgrund der hohen Nachfrage gleich das Dreifache... und außerdem muss man dann ein Los ziehen und auf dem linken Fuß gegen den Uhrzeigersinn durchs Geschäft hüpfen, damit man zu den Auserwählten gehört, die auch ein Gerät dort kaufen dürfen... uns können diese vorhandenen Klimageräte und auch zukünftig das Bauhaus gestohlen bleiben!

Wir verlassen geladen den Baumarkt und machen uns auf zurück ins heiße Büro. Am Weg auf die Autobahn sehen wir einen Hornbach... nach kurzem Überlegen fahren wir auf dessen Parkplatz zu. Wir geben dem Markt und uns noch die letzte Chance auf ein Klimagerät... letzte Station bevor wir aufgeben: Hornbach Wr. Neustadt.
Ein mittlerweile gewohntes Bild bietet sich uns. Gleich beim Eingang Ventilatoren, aber Klimageräte sind nirgends zu finden. Ich stürze mich gleich auf zwei Verkäuferinnen, die gerade mit dem Umschlichten von Parkett-Böden beschäftigt sind: Gibt es bei euch noch Klimageräte oder sind die auch hier ausverkauft? Eine hoffnungsbringende Antwort: Eigentlich sind die ausverkauft, aber es ist gerade eine Lieferung gekommen, wir sollen in der Elektroabteilung im Gang 20 + 21 danach fragen, es stehen 30 Stück im Lager hinten. Wir also voller Elan in den Gang 21, wo wir auch wirklich mehrere Geräte finden. Schnell haben wir ein ausreichend leistungsstarkes gefunden. Der nette Verkäufer gibt uns noch ein, zwei Tipps. Dann sind wir auch schon bei der Kassa und laden unsere Beute ins Auto ein! Also... zum Hornbach Wr. Neustadt kann ich nur *jippi-jei-jei-jippi-jippi-jeeeeh* (wie in der Werbung) sagen. Dort gibt es nette und bemühte Mitarbeiter, und dann noch Erfolg beim Einkauf (weil sie keine Geräte zurückhalten, die man doch bei anhaltender Hitzewelle noch viel gewinnbringender verkaufen könnte)! Klasse!

Nun schwitzen wir zwar noch immer im Büro, weil auch ein Klimagerät nach dem Transport 24 Stunden stehen soll wegen der Kühlflüssigkeit... ABER ein Ende der Hitze ist in Sicht!

Übrigens... wir haben in diversen Onlineshops nachgeschaut, die wir in den letzten Tagen besucht haben: aufgrund der großen Nachfrage gehen die Händler, die noch Klimageräte haben, mit den Preisen kräftig nach oben! Tja, die Kunden, die nicht schwitzen wollen, sollen halt dafür zahlen! Ja, ich weiß, das ist das Gesetz des Marktes, die Nachfrage und das Angebot bestimmen den Preis. Aber muss man da wirklich derart übertreiben?! Mir persönlich sind in meinem Geschäft zufriedene Kunden viel wichtiger als schnell abgegriffenes Geld! Hoffentlich gibt es noch mehr da draußen, die so denken wie ich!

Verschwitzte sommerliche Grüße,

Kommentare:

Jules hat gesagt…

Hey liebe Tina,
oh je... Dafür war es bei unserem Sommerausflug echt frisch... Hoffe heute habt ihr nicht mehr so einen schweiißtreibenden Job... Hier ist es zumindest richtig abgekühlt...

Allerbeste Sommergrüße
Jules

Anne hat gesagt…

Ha,ha,ha, ist ja cool Deine Geschichte. Ja, Sommer kann auch ganz schön schlauchen. Ich kann es verstehen, denn ich habe heiße Sommer auf der Arbeit auch erlebt, das ist schrecklich.
Ich wünsche Dir etwas Abkühlung und noch vielen Dank für Deinen lieben Kommentar.
Liebe Grüße, Anne

Kleine Wollmaus hat gesagt…

Halleluja, was für ein Aufriss, nur für ein Klimagerät. Aber, was soll man machen? Diese Hitze bzw. dieses schwülfeuchte Wetter ist kaum noch zu ertragen....
Auf dass der Sommer wieder angenehmer wird ;)
LG,
Wollmaus

Maje hat gesagt…

was für eine odyssee! bei mir auf der arbeit wars auch kaum zu ertragen in der letzten zeit. hab mir immer mal ein paar tage freinehmen müssen um nicht komplett durchzudrehen vor lauter heiß ;-)
aber jetzt ists ja zum glück wieder angenehmer und für die nächste hitzewelle bist ja nun bestens gerüstet :-)
lg, maje

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails